Reparatur „Focusing Screen“ / „Einstellscheibe“ an Canon 550D

Seit einer Weile schon habe waren durch einen unglücklichen Reinigungsversuch die Focus-Punkte bei meiner Canon 550D nur bei dunklen Lichtverhältnissen zu sehen. Jetzt habe ich mich endlich dazu durch gerungen auf Ebay eine neue Einstellscheibe zu kaufen und diese einzubauen. Der Wechsel braucht ruhige Hände und dauert keine 5 Minuten – man darf bloß auf keinen Fall die Mattscheibe berühren. Das Ergebnis ist super! Alle Punkte sind auch bei bestem Sonnenlicht wieder perfekt zu sehen! Einzig die Wartezeite von 20 Tagen aus Russland waren lang.

Wenn Ihr also das selbe Problem habt, dann macht es genauso! Und bei Frage schreibt ein Kommentar.

PS: Ich hatte noch überlegt ein „manuell“ Einstellscheibe wie die von www.focusingscreen.com einzusetzen, aber leider haben auch diese lauf Beschreibung keine leuchtenden Fokusierpunkte…

Alte Mattscheibe mit schwachen Foukuspunkten bei dunklem Licht

Alte Mattscheibe mit schwachen Foukuspunkten bei dunklem Licht

Neue Mattscheibe bei indirektem Sonnenlicht

Neue Mattscheibe bei indirektem Sonnenlicht

Philipp Dubrau hat sein Portmonait verloren / lost his wallet

Hallo! Mir ist meine als Portmonait umfunktionierte Handytasche Heute Mittag in der S-Bahn-Linie 41 in der Schönhauser Allee in Berlin aus der Tasche gerutscht. Falls der Finder mich hier auf Facebook findet, würde ich mich über eine Meldung freuen. Gibt natürlich einen Finderlohn!

Hello! I lost my Wallet in black leather today in the S-Bahn line 41 at Schönhauser Allee in Berlin around 11:30 a.m. If you found it please contact me. Will give a reward!

Nachtrag: Ich habe mein Portmonait wieder erhalten 🙂

Excel-Formel zum Umwandeln von Umlauten für html

Weil ich es doch ab und an mal brauchen, wenn ich html-Code aus Excel generieren will, hier eine kleine Formel die deutsche Umlaute für Excel umwandelt:

=WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(A1 ;"Ä";"Ä");"ä";"ä");"Ö";"Ö");"ö";"ö");"Ü";"Ü");"ü";"ü");"ß";"ß")

Damit wird aus dem Text Ömür maß die Ähren der html-komforme Text Ömür maß die Ähren

Wenn man den Zeichensatz vorher festlegt, ist dies natürlich nicht notwendig (siehe auch bei Wikipedia)

Oderberg Str. / Kastanienallee mit Schnee

Den Sonntag Abend habe ich genutzt, um mal meine neue Nachbarschaft bei Schnee zu erkunden. Dabei sind folgende Aufnahmen entstanden. Mache seltsamen Gestalten sind mir dabei begegnet. Ein Passant hat die ganze Zeit vor sich ihin erzählt und sich (absichtlich?) immer in mein Bild gestellt – und als ich die Fahhräder in der Baustelle abgelichtet habe ging Jemand an mir vorbei und sagt „Was machst du da? Das ist doch nur Schrott!“ – aber irgendwie ist es auch Kunst…

Limace d’Orléans

Seit gut 2 1/2 Monaten fährt die Linie B nun schon durch die Stadt. Wir haben sie Limace (zu deutsch: Naktschnecke) getauft. Das hat 3 einfache Gründe:

  • Sie ist langsam, vor allem in den Kurven – mit dem Fahrrad bin ich schneller. Und das trotz Vorrangschaltung bei den Ampeln.
  • Sie hat die selbe Farbe wie einer Naktschnecke.
  • In der der Innenstadt, wo Sie ohne Oberleitung fährt, wirkt sie auch wie eine riesige Schnecke – ich denke es lieg an dem steilen Führerstand und den 5 Segemente, die sie elganter in den Kurven erscheinen lässt.

Leider funktionieren die Fahrt-Anzeige, die die nächste Bahn anzeigen immer noch nicht – auch wenn man schon 3 Monate vorher mit dem Testbetrieb begonnen hat. Aber immerhin kommt man mit der Bahn direkt zur Autobahnauffahrt, wenn man trampen will.

Zum Abschluss noch ein paar Impressionen

Viadukt bei Orleans: Aerotrain

Viadukt bei Orleans

Viadukt bei Orleans

Schon seit einiger Zeit ist mir diese lange Beton-Konstruktion parallel zur Bahnstrecke Paris-Orléans aufgefallen, die ich mir nicht erklären konnte. Ein Viadukt zur Felderbewässerung? Schwer vorstellbar. Die Landschaft ist absolut flach hier. Selbst auf Google Maps ist die Konstruktion parallel zur Bahnstrecke gut zu erkennen.

Nachdem ich vor kurzem wieder einmal vorbeigefahren bin und dieses Mal genauer auf die Dimensionen aufgepasst habe wollte ich es wissen. Und siehe da! Eine kurze Suche nach „Orléans“ und „Viaduct“ brachten mich zu diesem französischsprachigen Wikipedia-Artikel „Voie d’essai de l’aérotrain d’Orléans“. Von dort war es dann nicht mehr weit, das Geheimnis zu lüften: Bei der Konstruktion handelt es sich um eine Teststrecke für den Aerotrain (Wikipedia de/fr). Auf 18km Länge wurden hier ein bis zu 400km/h schnelle Fahrzeuge getestet und demonstriert, die durch eine Turbine betrieben wenige Zentimeter über der Betonkonstruktion geglitten sind. Das Projekt stand ganz im Zeichen der Zeit: Die Amerikaner haben gerade den Mond besucht, der Jumbo wurde entwickelt, Atomkraft setzte sich zur Stromerzeugung durch und in Frankreich wurden viele neue Hochgeschwindigkeits-Technologien getestet: Concorde, TGV und halt auch dieser Aerotrain.

Die neue Hochgeschwindigkeitstechnik schiene unbegrenzt. Die Fan-Webseite l’Aérotrain et les Naviplanes (unbedingt mal anschauen!) preist Geschwindigkeit, Komfort, Ökonomie, die Möglichkeiten einer 2-Minuten-Taktung und die gute Einbindung in die Landschaft an. Warum wurde dieses Projekt also nicht weiterverfolgt? Der deutsche Wikipedia-Artikel gibt Antwort: Wie man in dem Video nicht hört war der Zug laut und auch nicht sehr effizient. Auch wenn die Infrastruktur wahrscheinlich nicht so aufwendig ist wie bei dem deutschen Prestige- und Pleiteprojekt Transrapid ist die Inkompatibilität zum Schienen-System sicherlich auch ein finanzieller Faktor gewesen. Der Erfinder des Projektes verstarb nur 1 Jahr nach der Einstellung des Projekts.

Heute verkommt die Anlage und zuletzt musste 2007 ein Teilstück der neuen Autobahn weichen. Der Hangar auf der Plattform existiert nicht mehr und der 80-Personen Testzuge ist 1992 bei einem Anschlag zerstört worden. Schade, ich hätte diesen Zug gerne einmal ausprobiert. Aber wer weiß? Vielleicht bekommt Orleans ja doch irgendwann immerhin seine TGV-Anbindung, die die Fahrzeit von 65 auf 35-40 Minuten verkürzt und die kleine Stadt näher an Paris bringt als seine Flughäfen…

Musste gerade mal die Hotelübernachtungen für Berlin raus suchen…

Entwicklung der Übernachtungen von Besuchern aus ausgewählten Ländergruppen in den Berliner Beherbergungsbetrieben 2005 bis 2011

Entwicklung der Übernachtungen von Besuchern aus ausgewählten Ländergruppen in den Berliner Beherbergungsbetrieben 2005 bis 2011

…und dabei habe ich diese Grafik links in der Berlin-Statistik (PDF-Dokument) gefunden. Ich kann mir gar nicht diesen abrupten Rückgang der Gäste aus Südeuropa erklären. 😉 (Oh, ich bin gemein.)

Wochenend-Ausflug

Mit anderthalbmonatiger Verspätung haben Emilie und ich unseren Ausflug zum Einjährigen unternommen. Ich wusste nicht wo es hingeht und Emilie hat mir viele spannende Dinge gezeigt, die ich immer mal sehen wollte. Weil es jetzt doch so lang geworden ist geht es nach dem Link weiter… Weiterlesen

Kurztrip nach Hamburg

Maman vor der Kunsthalle Hamburg 1

Maman vor der Kunsthalle 1

Maman vor der Kunsthalle Hamburg 2

Maman vor der Kunsthalle 2

Jetzt bin ich zwar nur kurz in Berlin und doch gleich für nur einen Tag in Hamburg, um unser Projekt zu präsentieren, der Erfolg war groß, alle wollen es haben. Was eill man mehr? Die Stadt ist zu kurz gekommen, lediglich die Spinne Maman (franz. Für Mutter) von Louise Bourgeois vor der Kunsthalle konnte ich noch schnell vor der Abfahrt ablichten…

Fahne vorm Fenster

Fahne vorm Fenster

Fahne vorm Fenster

Als ich Heute aufgestanden bin und ins Arbeitszimmer gegangen habe ich einen kleinen Schreck bekommen. Über Nacht hat Jemand eine fast 3 x 4 Meter große Flagge direkt vor dem Fenster angebracht, die mir seitdem lustig zuflattert. Wann sie angebracht wurde kann ich gar nicht sagen, aber ich denke Gestern Abend – da waren wir nicht zuhause, und ich habe schon an anderen Tagen des Nachts Arbeiter beim nächtlichen anbringen der Fahnen in den Prachtstraßen beobachtet. Zum Glück hängt am Schlafzimmerfenster keine, das wäre schon etwas nervig in der Nacht.

Bisher konnte ich noch nicht genau herausfinden, wofür Sie steht – aber am wahrscheinlich wird es doch die Flagge von Orléans sein – auch wenn Sie verkehrt herum ist (quer statt längs gestreift). Das Ganze ist dann bestimmt Teil der 600-Jahre Jean D’Arc-Feier. Nur zu Schade dass ich den Auftakt verpasse, weil ich Berlin bin. Aber zum Hauptumzug am 5.  Mai geht es dann mit dem Mittelalter-Fest so richtig los!